Krisenstimmung

Heute Morgen habe ich beim Aufwachen definitiv die Krise gekriegt.

Das Malen geht zu lange! Beim Chassis ein Mal Voranstrich, ein Mal Deckanstrich. Am ersten Tag Vorderseite, am nächsten Tag die Rückseite. Das gibt vier Arbeitsgänge. Bei den Fenstern und der Türe werden es dann sechs Durchgänge.

Gesten hat Claudia Soforthilfe geleistet und auch jetzt fahren wir dann zu Martin in die Werkstatt, um die Einzelteile des Chassis auf der Rückseite zu streichen. Danke, danke, danke! 🥰

So geht das aber nicht weiter, darum neuer Plan: Fenster und Türe Päddy zum Malen geben. Er ist unser Ex-Nachbar und Maler von Beruf. Heute Morgen auf dem Gemüsemarkt bei einem Kafi mit ihm per Handschlag vereinbart. Und dann gezielt weitere Bekannte um Hilfe anschreiben. Hoffe, mit dem Wagen so bis Anfang November fertig zu werden.

close

Blog abonnieren

Keinen Beitrag mehr verpassen!

Trag dich ein und du erhältst ab sofort den neusten Beitrag in dein E-Mail-Postfach.

Ich mag auch keinen Spam. Deine Angaben sind bei mir sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.