Chaos und Ordnung – die Bühne lebt!

Theater lebt von Gegensätzen, einer ist Chaos und Ordnung.

Theater lebt von netten Helfern, zwei davon sind Ürsel und Lucas.

Wir sind mit dem Bühnenbau brutal auf Kurs, sogar etwas vor dem Zeitplan – ja, das gibt’s!

Zuverlässig, gut gelaunt, ausdauernd und geduldig Bautag für Bautag.

Mit Hammer und Bühnenplan bringt ihr Ordnung in die Lokremise, kunstvoll, damit der spannende Rest Chaos bestehen bleibt.

Unsere Bühne lebt – dank euch beiden!

(Zeitraffer unten)

“Chaos ist immer der Anfang von etwas Neuem, es markiert Übergange. Dinge lösen sich auf, damit sich Neues bilden kann und der Horizont sich plötzlich weitet. Was vorher verwickelt war, beginnt sich zu entwickeln, wir entwickeln uns weiter. Während Ordnung stur, starr und objektiv ist, ist Chaos fluid, flüchtig und subjektiv. Diese zwei Pole erzeugen eine Spannung und im Zwischenraum zwischen beiden liegt Potential.” Paolo Bianchi, SRF
close

Blog abonnieren

Keinen Beitrag mehr verpassen!

Trag dich ein und du erhältst ab sofort den neusten Beitrag in dein E-Mail-Postfach.

Ich mag auch keinen Spam. Deine Angaben sind bei mir sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.