Second Life – Brocki live

Jakob rühmt: “Mir händ meh verschiedeni Milch im Chüehlschrank als d’Migros, dä Coop und Co.!” Um Jakobs Preisung zu testen, wünsche ich einen Gutsch Habbermilch in meinen Pausenkafi.

Ich sitze am Pausentisch vom BrockiShop Wil. Rundum eine kunterbunte Hampflä Angestellte, gleichsam die Repräsentant:innen der Milchvielfalt. D­’Hampflä mampft Nussgipfel, mein Präsent.

Jakob, in meinem Alter, graues Haar, umsichtiger Typ, die Angestellten sein TEAM. Zusammen mit ihm, der BrockiShop s-ein Erfolg: 1600 Quadratmeter Verkaufsfläche, 12 Festangestellte, Zivis und Arbeitsintegration. Im Lager steht bereits, schön sortiert, die Frühlingsmode bereit. Nix Brocki-Mief! Alles sehr professionell. Der Laie staunt, der Fachmann hats im Griff.

Das momoll Jugendtheater konnte Jakob und sein Team für “HAB & GUT” gewinnen.

Was es im BrockiShop nicht in die Auslage schafft, schafft der Fahrer statt in die KVA in unser Aufführungslokal, die Lokremise in Wil. Tisch, Stuhl, Pult, Bett und Kommode, Glas, Buch, Bild und Kleidermode – der ganze ‘Karsumpel’ steht dort bereit, fürs Bühnendekor Second Life. Denn erst nach der Derniere, quasi final, gelangt alles in den Entsorgungskanal.

Wir karren die Ware in die KVA, die Entsorgungsgebühren berappt der BrockiShop! Jakob meint, sie hätten das eh blääche möse. Was für ein fairer Deal!

Und noch besser: Falls du einem Stück von “HAB & GUT” ein Third Life Glück schenken möchtest, kannst du es nach dem Stück an der TheaterBAR mit bitz BARgeld erwerben und am Samstag, 14. Mai 2022 deinem Hab und Gut zuführen. Premiere ist am Samstag, 30. April 2022. Mehr dazu hier.

Hafermilch haben sie wirklich.

Fakten zum Thema:

Das erste Brockenhaus entstand in Bielefeld (D) 1891: “Brockensammlung”, Sammel- und Verkaufsstelle für gebrauchte Waren

Die Bezeichnung lehnt sich an die Bibelstelle über die Speisung der Fünftausend an: Als sie aber satt waren, spricht er zu seinen Jüngern „Sammelt die übrigen Brocken, auf dass nichts verdirbt!“ (Johannes 6,12).

Das erste Brockenhaus in der Schweiz wird 1895 in Bern durch den “Verein für Arbeitsbeschaffung” eröffnet.

In der Schweiz gibt es eine äusserst florierende Brockenhaus-Szene. Wegen Reichtum herrscht ein Überfluss an Waren. Hochwertige, zum Teil nicht gebrauchte Gegenstände gelangen so wieder in den Kreislauf.

Das Online-Verzeichnis brockisearch.ch bietet übersichtliche Listen und Kartenansichten, auf denen über 400 Brockenhäuser in der Schweiz aufgeführt sind.

Und noch mehr zum Thema auf SRF.

close

Blog abonnieren

Keinen Beitrag mehr verpassen!

Trag dich ein und du erhältst ab sofort den neusten Beitrag in dein E-Mail-Postfach.

Ich mag auch keinen Spam. Deine Angaben sind bei mir sicher!

Ein Gedanke zu „Second Life – Brocki live

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.