Nur dank Unterstützung

Die Lokremise ist gross, unser Budget aber klein – “Die kleine Quadratur des Kreises.”

Nur mit der Unterstützung von Wiler Firmen gelingt es dem momoll Jugendtheater, die Lokremise jedes Jahr in eine neue Welt zu verwandeln. Vergleiche mit der Fotogallerie.

“Schon bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit 1896 in Athen zeigte der Filmhersteller Kodak sein Logo. Der heute beim IOC übliche Vierjahreszyklus als Sponsor kostet die 14 globalen Top-Partner je bis zu 300 Millionen.”

Es geht nicht um grosse Zuwendungen, sondern um Sach- und Dienstleistungen, die wir uns als kleines Theater zu den marktüblichen Preisen nicht leisten können, bei den angefragten Firmen aber verhältnismässig wenig Aufwand auslösen. Für ‘HAB & GUT’ benötigen wir 60 Palettenrahmen, Gerüst- und Baumaterial und LKW-Transporte. Wir bedanken uns herzlich bei CAMION TRANSPORT AG, Holenstein AG, Zürcher Kies und Transporte AG und Gehrig AG. Und nicht vergessen: BrockiShop

“1976 wagt der FCZ den Tabubruch und macht als erster Schweizer Klub Trikotwerbung. Kurz vor dem Saisonstart teilt die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) mit, dass sie keine Nationalliga-Spiele mit Werbetrikots tragenden Mannschaften im Fernsehen zeigt.” Mehr dazu in einem äusserst amüsanten Artikel von watson.

Gross ist die Freude, wenn es am Ende einer telefonischen Anfrage heisst: “Gut, wir unterstützen Ihr Jugendtheater.” Dabei geht es nicht nur um den materiellen, sondern ebenso um den ideellen Anteil der Zusage. Anscheinend gibt es da draussen auch noch andere, die unsere Arbeit sinnvoll finden. Das gibt Mut und Energie, es immer wieder zu tun.

close

Blog abonnieren

Keinen Beitrag mehr verpassen!

Trag dich ein und du erhältst ab sofort den neusten Beitrag in dein E-Mail-Postfach.

Ich mag auch keinen Spam. Deine Angaben sind bei mir sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.